CORONA-VIRUS: INFORMATIONEN UND UNTERSTÜTZUNG FÜR UNTERNEHMEN

Corona und die damit einhergehenden Auswirkungen auf die Wirtschaft, aber auch auf jede und jeden Einzelnen von uns, zwingen uns alle zum Umdenken und zum flexiblen Handeln. Auch wenn man aktuell den Eindruck gewinnen könnte, die Krise sei vorbei, ist nach wie vor Vorsicht geboten, Abstand zu halten und auf allgemein gültige Regeln zum Umgang miteinander und zur Hygiene zu achten. Bitte bleiben Sie aufmerksam! 

#Flatten the Curve - bzw. #dontletthecurveriseagain das bedeutet leider immernoch, dass alle Veranstaltungen, Arbeitskreistreffen und sonstige Zusammenkünfte im OLEC-Kreis nicht wie geplant stattfinden können und wenn möglich auf spätere Termine verschoben werden. Wir informieren Sie wie gehabt über die OLEC Kanäle, einen stetig aktuellen Kalender finden Sie hier. 

Damit Sie informiert bleiben, stellen wir Ihnen auf dieser Seite hilfreiche Links zu Unterstützungsprogrammen für Unternehmen zur Verfügung.

Das OLEC Team ist aktuell wieder wie gewohnt im Büro zu erreichen und für Sie im Einsatz.

Bleiben Sie gesund! 

Bild: Pixabay/congerdesign
Bild: Pixabay/congerdesign

ALLE ENERGIERELEVANTEN NEWS ZUM CORONAVIRUS IM ÜBERBLICK

Hier finden Sie den News-Ticker zu allen für die Energiewirtschaft relevanten Themen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus von energate: www.energate-messenger.de

Übergeordnete Unterstützungsangebote für unternehmen

Der Corona-Krisenstab ist beim Bundesministerium des Inneren (BMI) und Bundesministerium für Gesundheit (BMG) angesiedelt. Dieser Stab soll die Ausbreitung des Virus in Deutschland eindämmen und die Infektionsketten bei Einreisen nach Deutschland unterbrechen. Das Innenministerium und das Gesundheitsministerium beantworten häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Epidemie.

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hält weitere Informationen für Unternehmen bereit. Alle Infos zum Hilfsprogramm „Schutzschild“ sowie Antworten auf häufige Fragen finden Sie auf der Website des Bundesfinanzministeriums.  Unternehmen finden außerdem beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) praktische Hinweise zum Umgang mit der Epidemie.

Hotlines für Unternehmen:

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus
(Quarantänemaßnahmen, Umgang mit Verdachtsfällen, etc.):
Telefon: 030 346465100
Montag – Donnerstag
8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr

Hotline zu Fördermaßnahmen:

Förderhotline: 030 18615 8000
Montag - Donnerstag
9:00 bis 16:00 Uhr
E-Mail: foerderberatung@bmwi.bund.de

Maßnahmenpaket MF und BMWi - Schutzschild für Beschäftigte

Hotline der KfW

0800 539 9001 (kostenfreie Servicenummer)
Montag - Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

KfW-Übersicht mit Informationen zu Krediten (Stand 19.03.2020)

Beantragung von Kurzarbeitergeld:

Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.
Unternehmerhotline der Bundesagentur:
Telefon: 0800 45555 20

Hotline für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen:

BAFA-Hotline: 06196 908-1444
E-Mail: schutzausruestung@bafa.bund.de

Hotlines für Bürger*innen

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus:
Telefon: 030 346465100
Montag – Donnerstag
8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr

Unterstützungs- und Informationsangebote in Niedersachsen

Innovationsförderung

Neustart Niedersachsen - Innovation: Förderung von max. 75% und maximal 800.000 € für nicht aufschiebbare FuE-Aktivitäten in Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die von der Covid-19 Pandemie betroffen sind.  Antragsfrist: 30.11.2020. Informationen unter: www.nbank.de

Innovationsgutscheine (Förderung von Inanspruchnahme von Forschungsinfrastuktur): Gefördert werden ausschließlich Leistungen externer FuE-Einrichtungen, um Innovationsvorhaben als experimentelle Entwicklungen zu erleichtern. Antragsfrist: 30.11.2020. Informationen unter: www.nbank.de

 

Investitionsförderungen

Einzelbetriegliche Investitionsförderung (GRW): Förderung von einzelbetreiblichen Investitonen zur Schaffung und/oder Sicherung von Arbeitsplätzen, Informationen: www.nbank.de

Neustart Niedersachsen - Investition: Förderung von Investitionen, die durch Arbeits- und Prozessoptimierungen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Antragsfrist: 30.11.2020. Informationen: www.nbank.de

Digitalbonus: Niedersachsen fördert im Rahmen des Digitalbonus Hard- und Software und Lösungen für Homeoffice und Videokonferenzen, Informationen unter: www.nbank.de

 

Allgemein

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) bietet das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Für Fragen zu weiteren Themen rund um die Corona-Epidemie und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft hat das Wirtschaftsministerium eine Hotline eingerichtet:

Tel: 0511-120 5757 (8:00 bis 20:00 Uhr)

E-Mail: mw-corona@mw.niedersachsen.de

 

Allgemeine Informationen zum Stand der Corona-Pandemie im Land Niedersachsen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus

 

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Nds. Staatskanzlei zur Mobilisierung von 4,4 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Auswirkungen des Corona-Virus

Hier finden Sie die Pressemitteilung des Nds. Wirtschaftsministeriums zur Unterstützung von Start-Up Unternehmen (23.03.2020).

Hier finden Sie einen Fragebogen der NBank zum Thema Corona für Unternehmen in Niedersachsen

Die Niedersächsische Bürgschaftsbank verbürgt Hausbankkredite für nahezu alle Branchen bis zu einer Größenordnung von 2,5 Mio. Euro, davon bis zu 240.000 Euro im Expressverfahren innerhalb weniger Tage. Für diese Bürgschaften sind die Hausbanken die/der erste AnsprechpartnerIn.

 

UNTERSTÜTZUNGS- UND INFORMATIONSANGEBOTE IN bremen

Aktuelle Infos, Links und Kontakte zu den Angeboten des Landes Bremen und des Bundes für Unternehmen die durch die Corona Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, finden Sie auf dem Corona Info Ticker für Unternehmen.

UNTERSTÜTZUNGS- UND INFORMATIONSANGEBOTE in oldenburg

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg ist Ihre zentrale Ansprechpartnerin für die Belange der Oldenburger Unternehmen und informiert über Hilfen und Fördermöglichkeiten, um den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus in Oldenburg aktiv und frühzeitig zu begegnen.

Alle Informationen finden Sie gebündelt auf der folgenden Seite: www.oldenburg.de