Rückblick OLEC Energy Week 2022

Zum zweiten Mal hat OLEC zu seiner OLEC Energy Week eingeladen. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, stand in diesem Jahr die Veranstaltung unter den Motto "Mit Innovationen aus der Energiekrise".

Auftakt und Abendempfang

Zum Auftakt der Energy Week konnte OLEC am 10.10. Dr. Armin Sandhövel begrüßen. Er ist Experte im Bereich der Finanzierung nachhaltiger Investitionen. Dr. Armin Sandhövel gelang es eindrucksvoll, seine vielfältigen beruflichen Erfahrungen aber auch die aus seiner Mitgliedschaft in diversen nationalen und internationalen Gremien dem Publikum nahe zu bringen. Die Folgen der aktuellen krisenhaften Entwicklung auf dem Energiemarkt und die Bedeutung der EU-Taxonomie für zukünftige Investitionsentscheidungen wurden sehr lebhaft diskutiert bevor der Abend bei geselligem Beisammensein ausklang.

Konferenz - Mit Innovationen aus der Energiekrise

„Mit Innovationen aus der Energiekrise“ – welche Ansätze es dazu gibt und was bereits heute konkret getan wird, waren Thema der Konferenz am 11.10. Zu Beginn ordneten die Key Note Speaker Dr. Marius Buchmann (EERA consulting GmbH), Paul Schneider (EWE GASSPEICHER GmbH) und Anica Mertins (Hochschule Osnabrück) relevante Aspekte des Energiemarktes unter Beachtung der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Situation ein und skizzierten Lösungsansätze. In den darauffolgenden parallelen Diskussionsforen wurden regionale Best Practices vorgestellt.

Die Teilnehmenden konnten zwischen zwei Foren wählen. Im Forum 1 „Mit Wasserstoff auf den Weg in die Zukunft?“ diskutierten die Teilnehmenden über vernetzte und datengetriebene Wasserstoffsysteme. Anhand eines praktischen Beispiels aus der Landtechnik konnten Diskussionsbeiträge immer wieder mit den Erfahrungen aus der Praxis abgeglichen werden. Das Forum 2 widmete sich dem Thema „Ganzheitliche Konzepte zur Dekarbonisierung in Industrie und Mobilität“. Einleitend wurde verdeutlicht, dass heutzutage ein enormer IT-Einsatz mit den immer komplexeren wirtschaftlichen Aktivitäten verbunden ist und gerade für große Rechenzentren viele knappe Ressourcen und viel Energie benötigt wird. Konkrete Anwendungsbeispiele (Regenerative Energiekonzepte für die Agrar- und Landwirtschaft und der Aufbau einer regionalen Wasserstoffinfrastruktur) waren das Thema der darauffolgenden Impulse.

Begleitet wurde die Konferenz durch die Präsentation ausgewählter OLEC-Mitglieder im Netzwerkkarussell, das rege genutzt wurde. Interessante Gespräche und ein spannender Austausch waren wie immer Teil der OLEC Energy Week.

Auch während der Energy Week wurde deutlich: Innovationen bieten einen vielversprechenden Pfad, um aus der Krise zu kommen. Im Nordwesten gibt es dazu bereits viele Ansätze: neue Geschäftsmodelle und vielfältige Projekte bestreiten den Weg in das Energiesystem der Zukunft. OLEC hat bereits seit 2005 die Trendthemen der Branchen im Blick und arbeitet seit mehreren Jahren an der Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft im Nordwesten. Gemeinsam mit Partnernetzwerken werden sektorübergreifende Projekte und smarte Technologien für Städte und Regionen entwickelt.

Sponsoren der Energy Week 2022

AnsprechpartNerinNen

Isabelle Ehrhardt
Clustermanagerin