Oldenburger SolarCup 2022 MEETS WASSERSTOFF

Die Entwicklung zukunftsfähiger Energietechnologien stellt eines der Schlüsselthemen der Forschungs- und Unternehmenslandschaft im Nordwesten dar. Das Know-how der Energieregion Nordwest soll auch an die Forscherinnen und Forscher von morgen herangetragen werden. Zu diesem Zweck wird für Schülerinnen und Schüler seit 2013 der SolarCup in Oldenburg ausgetragen – ein Wettbewerb mit dem Ziel, junge Menschen an klimafreundliche Energie- und Mobilitätskonzepte heranzuführen.


Nach zweijähriger Pause rollen am Freitag, den 24. Juni, ab 10 Uhr im famila Einkaufsland Wechloy und seiner Außenfläche wieder die selbstgebauten Solarfahrzeuge um die Wette. „Es ist schön, als Oldenburger Energiecluster wieder das immens wichtige Thema Nachwuchsförderung im Bereich Erneuerbare Energien aktiv vorantreiben zu können“, freut sich Isabelle Ehrhardt, Clustermanagerin OLEC e.V.. Zusätzlich besteht zum ersten Mal die Möglichkeit für alle interessierten Kinder, sich in der Solarwerkstatt des RUZ am Bau eines eigenen Solarmobils auszuprobieren. Eine Premiere feiert die neue E-Klasse des SolarCups, die im Rahmen von Demorennen präsentiert wird. Außerdem wird es eine Wanderausstellung mit interessanten Fakten zum Thema „Klimaneutrale Stadt“ geben, die aus dem Projekt „Klimaneutrale Stadt im Schuhkarton“ entstanden ist.


Informieren und Mitmachen im Science Truck


Zum Auftakt der Wasserstofftage Nordwest wird darüber hinaus in diesem Jahr der inhaltliche Bogen zum Thema Wasserstoff geschlagen. Dem Speichermedium Wasserstoff kommt in der Mobilität der Zukunft eine große Bedeutung zu und macht die Nutzung von Solarenergie unabhängig von der Sonne möglich. Wie funktioniert das genau? Was ist eine Brennstoffzelle? Und was versteht man unter grünem, grauen und blauen Wasserstoff?
Diesen Fragen können die Schülerinnen und Schüler sowie die interessierte Öffentlichkeit im am 24. und 25. Juni rund um den Science-Truck der „Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg!“ auf der Außenfläche des famila Einkaufsland Wechloy nachgehen. Brennstoffzellenfahrzeuge, Experimente, Glücksrad und Quiz machen die neue Technologie zu einem Erlebnis. Dr. Silke Glogowski, Managerin des Innovation(s)Mobil (Science Truck), ergänzt „Als Wissenschaftler_innen der beteiligten Hochschulen und Vertreter_innen der IHJO und der zuständigen Organisationen möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich im Science Truck der „Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg!“ persönlich zu informieren, unsere Forschung vor Ort kennenzulernen, anzufassen und auszuprobieren. Wir freuen uns auf Sie! Schauen Sie einfach vorbei oder informieren Sie sich über das Programm während des mehrtägigen Truck-Stopp in Ihrer Region.“


Herzlich laden der Oldenburger Energiecluster OLEC e. V., das Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V., das DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, die EWE AG, Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! (Kooperation Universität Oldenburg, Jade Hochschule und OFFIS), das famila Einkaufsland Wechloy, das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ Oldenburg) und der VDE Region Nordwest zu diesem bunten und vielfältigen Programm ein. Die DKB AG, EWE AG sowie Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems fördern den SolarCup.

Regularien und Anmeldung

Hier finden Sie die Wettbewerbsregularien, Stand März 2022. Sollten noch kurzfristige Änderungen vorgenommen werden, informieren wir Sie hier. 

 Wettbewerbsregularien

 

Nutzen Sie zur Anmeldung das folgende Anmeldeformular. Bitten füllen Sie dieses digital aus und senden uns dieses per Mail an: solarcup-oldenburg@energiecluster.de

 

 

 Anmeldeformular

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2022.

 

Natürlich findet die Veranstaltung unter den dann geltenden Hygiene- und Schutzrichtlinien statt. Das geltende Hygienekonzept erhalten die Teilnehmer*innen zeitnah vor der Veranstaltung (kurzfristige Änderungen vorbehalten).

Die Idee

Der SolarCup ist ein Schülerwettbewerb mit dem Ziel, junge Menschen an erneuerbare Energietechnologien heranzuführen. SchülerInnen der Jahrgangsstufen 4-13 sind hierbei gefragt, eine ca. zehn Meter lange Strecke mit einem selbst designten und konstruierten Solarfahrzeug zu überwinden. Die SchülerInnen treten dabei in Dreierteams aus Klassen oder Arbeitsgruppen in vier verschiedenen Wertungsklassen gegeneinander an. Für die gemeinsame Entwicklung und den Bau haben die Teams von März bis Juni zeit.

Die Entwicklung zukunftsfähiger Energietechnologien stellt eines der Schlüsselthemen der Oldenburger Forschungs- und Unternehmerlandschaft dar. Das Know-how der Energieregion Nordwest soll auch an die Forscher von morgen herangetragen werden. Seit 2013 wird der SolarCup in Oldenburg ausgetragen.

Hier finden Sie Impressionen vom Oldenburger SolarCup 2019.

Ansprechpartnerinnen

Johanna Nobel
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, in Elternzeit bis Anfang 2023
Dr. Marion Rohjans
Projektmanagerin Innovationsräume
Eske Setje-Eilers
Studentische Mitarbeiterin Projekt Wärmewende Nordwest
Jessica Piszczek
Studentische Mitarbeiterin Projekt ENaQ